Log in
E-mail
Password
Remember
Forgot password ?
Become a member for free
Sign up
Sign up
New member
Sign up for FREE
New customer
Discover our services
Settings
Settings
Dynamic quotes 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Equities  >  Xetra  >  The NAGA Group AG    N4G   DE000A161NR7

THE NAGA GROUP AG

(N4G)
  Report
SummaryQuotesChartsNewsRatingsCalendarCompanyFinancialsConsensusRevisions 
SummaryMost relevantAll NewsPress ReleasesOfficial PublicationsSector newsAnalyst Recommendations

NAGA : Schriftlicher Bericht des Vorstands über den Ausschluss des Bezugsrechts gem. § 203 Abs. 2 Satz 2 i.V.m. § 186 Abs. 4 AktG zu TOP 7

08/18/2020 | 11:34am EST

Schriftlicher Bericht des Vorstands über den Ausschluss des Bezugsrechts gem.

§ 203 Abs. 2 Satz 2 i.V.m. § 186 Abs. 4 AktG zu TOP 7

Der Vorstand hat gemäß § 203 Abs. 2 Satz 2 AktG in Verbindung mit § 186 Abs. 4 Satz 2 AktG einen schriftlichen Bericht über die Gründe für die in Punkt 7 der Tagesordnung vorgeschlagene Ermächtigung zum Ausschluss des Bezugsrechts und zum vorgeschlagenen Ausgabebetrag erstattet. Der Bericht ist vom Tage der Einberufung der Hauptversammlung an

im Internet unter https://naga.com/de/group/investor-relations,Rubrik "Jahreshauptversammlung", Ordner "Hauptversammlung 25.09.2020" zugänglich und wird dort auch während der virtuellen Hautversammlung zugänglich sein. Der Bericht wird wie folgt bekannt gemacht:

Bei der Ausnutzung des Genehmigten Kapitals 2020 wollen wir unseren Aktionären grundsätzlich ein Bezugsrecht einräumen, möchten aber die Möglichkeit haben, es in folgenden Fällen auszuschließen.

Die Ermächtigung zum Ausschluss des Bezugsrechts für Spitzenbeiträge dient dazu, im Hinblick auf den Betrag der jeweiligen Kapitalerhöhung ein praktikables Bezugsverhältnis darstellen zu können. Ohne den Ausschluss des Bezugsrechts hinsichtlich des Spitzenbetrages würden insbesondere bei der Kapitalerhöhung um runde Beträge die technische Durchführung der Kapitalerhöhung und die Ausübung des Bezugsrechts erheblich erschwert. Die als freie Spitzen vom Bezugsrecht der Aktionäre ausgeschlossenen neuen Aktien werden entweder durch Verkauf über die Börse oder in sonstiger Weise bestmöglich für die Gesellschaft verwertet.

Die Ermächtigung zum Ausschluss des Bezugsrechts zugunsten der Inhaber der von der Gesellschaft oder ihren Konzerngesellschaften ausgegebenen Optionsscheine und Wandelschuldverschreibungen dient dem Zweck, im Falle einer Ausnutzung dieser Ermächtigung den Options- bzw. Wandlungspreis nicht entsprechend der so genannten Verwässerungsschutzklauseln der Options- bzw. Wandlungsbedingungen ermäßigen zu müssen. Vielmehr soll auch den Inhabern der Optionsscheine und Wandelschuldverschreibungen ein Bezugsrecht in dem Umfang eingeräumt werden können, wie es ihnen nach Ausübung des Wandlungs- bzw. Optionsrechts zustehen würde. Mit der Ermächtigung erhält der Vorstand die Möglichkeit, bei der Ausnutzung des genehmigten Kapitals 2020 unter sorgfältiger Abwägung der Interessen zwischen beiden Alternativen zu wählen.

Darüber hinaus wird die Verwaltung ermächtigt, das Bezugsrecht gem. §§ 203 Abs. 1 Satz 1, 203 Abs. 2, 186 Abs. 3 Satz 4 AktG auszuschließen. Diese Möglichkeit dient dem Interesse der Gesellschaft an der Erzielung eines bestmöglichen Ausgabekurses bei der Ausgabe der neuen Aktien. Die in § 186 Abs. 3 Satz 4 AktG gesetzlich vorgesehene Möglichkeit des Bezugsrechtsausschlusses versetzt die Verwaltung in die Lage, sich aufgrund der jeweiligen Börsenverfassung bietende Möglichkeiten schnell und flexibel sowie kostengünstig zu nutzen. Dadurch wird eine bestmögliche Stärkung der Eigenmittel im Interesse der Gesellschaft und

aller Aktionäre erreicht. Durch den Verzicht auf die zeit- und kostenaufwändige Abwicklung des Bezugsrechts können der Eigenkapitalbedarf aus sich kurzfristig bietenden Marktchancen sehr zeitnah gedeckt sowie zusätzlich neue Aktionärsgruppen im In- und Ausland gewonnen werden. Diese Möglichkeit zur Kapitalerhöhung unter optimalen Bedingungen und ohne nennenswerten Bezugsrechtsabschlag ist für die Gesellschaft insbesondere deshalb von Bedeutung, weil sie in ihren sich ändernden sowie in neuen Märkten Marktchancen schnell und flexibel nutzen und einen dadurch entstehenden Kapitalbedarf gegebenenfalls auch sehr kurzfristig decken können muss. Der Ausgabebetrag und damit das der Gesellschaft zufließende Geld für die neuen Aktien wird sich am Börsenpreis der schon börsennotierten Aktien orientieren und den aktuellen Börsenpreis nicht wesentlich, voraussichtlich nicht um mehr als 3 %, jedenfalls aber nicht um mehr als 5 % unterschreiten. Die vorgeschlagene Ermächtigung stellt sicher, dass auch zusammen mit anderen entsprechenden Ermächtigungen nicht mehr als 20 % des zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens oder, falls dieser Wert geringer ist, des Ausübens dieser Ermächtigung bestehenden Grundkapitals in direkter oder entsprechender Anwendung von § 186 Abs. 3 S. 4 AktG unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre während der Laufzeit dieser Ermächtigung ausgegeben bzw. verkauft werden können. Auf diese 20 %-Grenze sind auch solche Aktien anzurechnen, die während der Laufzeit dieser Ermächtigung in direkter oder entsprechender Anwendung von § 186 Abs. 3 S. 4 AktG unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre entweder als eigene Aktien veräußert werden oder die zur Bedienung von Schuldverschreibungen mit Options- und/oder Wandlungsrechten oder einer Wandlungspflicht auszugeben sind, sofern die Schuldverschreibungen seit Beschlussfassung der Hauptversammlung über diese Ermächtigung unter Ausschluss des Bezugsrechts in entsprechender Anwendung des § 186 Abs. 3 S. 4 AktG ausgegeben worden sind. Insgesamt ist damit sichergestellt, dass in Übereinstimmung mit der gesetzlichen Wertung des § 186 Abs. 3 Satz 4 AktG die Vermögens- wie auch Stimmrechtsinteressen der Aktionäre bei einer Ausnutzung des Genehmigten Kapitals 2020 unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre angemessen gewahrt werden. Bei Abwägung all dieser Umstände ist die Ermächtigung zum Bezugsrechtsausschluss in den betriebenen Grenzen erforderlich, geeignet, angemessen und im Interesse der Gesellschaft geboten.

Disclaimer

NAGA Group AG published this content on 17 August 2020 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 18 August 2020 15:33:14 UTC


© Publicnow 2020
All news about THE NAGA GROUP AG
01/14ORIGINAL-RESEARCH : The NAGA Group AG (von GBC AG): BUY
DJ
01/12NAGA : Hauck & Aufhäuser Research - 12.01.2021
PU
01/11THE NAGA GROUP AG : Closes Record Year With EUR 25.9 Million in Sales and Announ..
BU
01/11NAGA : closes record year with EUR 25.9 million in sales and announces sales gui..
EQ
01/11PRESS RELEASE : The NAGA Group AG closes record year with EUR 25.9 million in sa..
DJ
2020NAGA : Hauck & Aufhäuser Research - 10.12.2
PU
2020NAGA : GBC Research - 07.12.2
PU
2020NAGA : Hauck & Aufhäuser Research - 10.12.2020
PU
2020THE NAGA GROUP AG : Growth path continues, record transactions and volumes in th..
BU
2020THE NAGA GROUP AG : Growth path continues, record transactions and volumes in th..
EQ
More news
Financials
Sales 2020 25,9 M 31,3 M 31,3 M
Net income 2020 2,85 M 3,44 M 3,44 M
Net cash 2020 4,20 M 5,07 M 5,07 M
P/E ratio 2020 57,1x
Yield 2020 -
Capitalization 164 M 198 M 198 M
EV / Sales 2020 6,16x
EV / Sales 2021 3,01x
Nbr of Employees 75
Free-Float 18,9%
Chart THE NAGA GROUP AG
Duration : Period :
The NAGA Group AG Technical Analysis Chart | MarketScreener
Full-screen chart
Technical analysis trends THE NAGA GROUP AG
Short TermMid-TermLong Term
TrendsBullishBullishNeutral
Income Statement Evolution
Consensus
Sell
Buy
Mean consensus BUY
Number of Analysts 3
Average target price 7,11 €
Last Close Price 4,00 €
Spread / Highest target 82,5%
Spread / Average Target 77,8%
Spread / Lowest Target 75,0%
EPS Revisions
Managers and Directors
NameTitle
Benjamin Bilski CEO, Director-Sales, Marketing & Strategy
Harald Patt Chairman-Supervisory Board
Alexander Braune Director-Operations
Andreas Luecke Chief Financial Officer, Head-Legal & HR
Hans Jochen Lorenzen Member-Supervisory Board
Sector and Competitors
1st jan.Capitalization (M$)
THE NAGA GROUP AG-0.99%198
FIDELITY NATIONAL INFORMATION SERVICES-8.29%80 499
ADYEN N.V.-6.09%65 555
WORLDLINE-7.16%24 786
STONECO LTD.-6.78%24 151
BROADRIDGE FINANCIAL SOLUTIONS, INC.-1.06%18 226